zweifel

Wenn nicht jetzt, wann dann?!

Da ist „Sie“, die 5 vor dem Alter.

1.all.illus

Was Hänschen nicht „macht“, „macht“ Hans nimmer mehr…

Aber was ist, wenn Hans doch möchte?

Und das jetzt, wo die 5 vor dem Alter steht ?!

Sie ist noch weit weg, die Endstation des Lebens. Aber unaufhaltsam kommt sie näher und bringt so das ein oder andere „Wehwehchen“ mit sich.

Da eine Pille gegen Bluthochdruck und hier etwas gegen Schmerzen. Die Kalorien setzen sofort an und nachts muss man öfter raus zur Toilette.

Das Gehen nach dem Aufstehen ähnelt immer mehr einem Pinguine  🙂

Sport, Partys und Bewegungen machen ja noch Spass. Aber sich davon wieder zu erholen, fällt einem danach von Jahr zu Jahr immer schwerer.

 


Könnt ihr euch noch daran erinnern, dass wir nie so werden wollten, wie unsere Eltern? Jeden Sonntagabend 20.15 mit dem Tatort ausklingen lassen?


 

Mal ehrlich – mit der 5 vor dem Alter fängst Du tatsächlich an, dich darauf zu freuen.

Keine Frage, für mich ist es schön älter zu werden. Und wenn man die Frage : „war das schon alles“ für sich bejahen kann, dann ist die Welt doch in Ordnung.

zweifelAber was ist, wenn
Zweifel aufkommen?

Ich finde, das man diese dann ausräumen sollte. Es würde für mich nichts Schlimmeres geben, als im Alter zu denken : „Hätte ich mal…“.

Eins ist mir bewusst. Ich schreibe allein meine Geschichte!

5Und jetzt mit der 5 vor dem Alter kann man noch die Weichen stellen. Die Zeit arbeitet noch nicht gegen einen.

 

 

Irgendwann sind wir alt, und werden an die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können. Es werden traurige Konjunktive sein! …fasst hätte ich mal Dieses und Jenes getan*…

Also denke nach, wie Deine Geschichte ausgehen soll.

Ich finde, das es wichtig ist, sich die Frage zu stellen, was mich glücklich macht. Brauche ich den ganzen „Prunk“ wirklich?

Ist weniger nicht mehr?

Ich möchte nette, ehrliche Menschen um mich haben und Kontinente sehen die einen verzaubern.

Wenn dieses Feuer auch in Dir brennt, dann kläre, wie Du es in Deinem Leben unterbringen kannst.

Wenn Du nicht alleine bist, setzte Dich mit Deinem Partner zusammen und versuche eine Lösung zu finden.

Wollt ihr zusammen reisen?

Vielleicht hilft euch das Thema Sabbatical.

Sonst fange einfach klein an. Einen Monat ist schon mal ein Anfang.

Es muss nicht viel kosten! Manche reisen mehrere Jahren mit 1000 € durch die Welt.

Andere wiederum kommen ganz ohne Geld aus, weil sie sich Mitfahrgelegenheiten suchen oder  z.b. auf einem Schiff anheuern für die Überfahrt.

Es gibt so viele Möglichkeiten Deinen Traum zu verwirklichen.

Ich kann Dir dabei gerne unter die Arme greifen und Tipps geben.

comfortableTrage Dich jetzt noch in den Newsletter ein, damit Du meinen nächsten Beitrag nicht verpasst:

„So verlasse ich langsam die Komfortzone“

 

 

Was würdest Du anders machen wollen? Und was hindert dich daran, es nicht zu tun?

 

*Slammerin Julia Engelmann

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Achim,
    ich sag einfach mal DU, da ich schon ÄLTER bin 🙂
    Seit ich meine 5 stehen habe (letztes Jahr) hat sich bei mir auch einiges getan im Köpfchen. Den Job von 8 – 17 habe ich GOTT SEI DANK (ach nee, mein EX-Chef mit Gott anzureden ist wohl doch zu viel) entzogen bekommen, puhhh. Das Umdenken fand aber schon vorher statt.
    Tja, nun experimentiere ich seit fast 8 Monaten in Sachen „mit 50 noch mal Träume leben“ und habe erst einmal eine Fortbildung zur Natur-Erlebnispädagogin angefangen. 8 Stunden nur PC und vier Wände um mich rum geht nun gar nicht mehr für mich. Ich brauche frische Luft.
    Wie ich nun auf Deinen Blogg gestoßen bin, kann ich gar nicht sagen. Irgendwie warst Du plötzlich da bei meinen Recherchen in Richtung „Neuorientierung“
    Letzten Monat habe ich schon mal einen kleinen Versuch unternommen, mir die große, weite Welt anzuschauen. Naja, es war nur Italien. Leider bin ich dort auf nicht so tolle Menschen gestoßen und daher habe ich meine Zelte wieder abgebrochen, noch ein paar Tage Urlaub gemacht und dann pünktlich mit dem gebuchten Flieger gen Heimat.
    Ich habe noch nie etwas von DNX gehört. Vielleicht kannst Du mir es ja etwas Näher bringen.
    So, Deinen News Letter habe ich schon mal bestellt, ist ja wenigstens was, mit Dir auf Reisen zu sein. Wer weiß, was ich noch alles lernen kann.
    Ich wünsche Dir (und mir) jedenfalls noch spannende Geschichten und vor allem zauberhaft Begegnungen.
    lg Kiecki

    Antworten

    • Hi Kiecki,
      willkommen als neue Leserinn, was mich echt freut. Eine „Gleichgesinnte“! Super! 🙂
      Das „Du“ ist kein Problem für mich 🙂
      Dann bedanke Dich mal bei deinem EX-Chef ….grins… „“Wenn sich eine Tür schließt öffnet sich eine neue““.
      Bei Dir kann es Dein neues Leben sein, wenn Du es zulässt. Das Gefühl von Freiheit und Glück wird Dich süchtig machen 🙂

      Italien war schon ein guter Anfang. Ich hatte es übertrieben mit Nepal. Für den „Einstieg“ nicht zu empfehlen 🙂

      Schliesse Dich mir doch einfach ein paar Tage oder Wochen an, in Deinem nächsten Urlaub! Ich unterstütze jeden der die „5“ erreicht hat und so leben möchte wie ich …grins..
      Im übrigen ist es einfacher zu starten wenn man nicht alleine anfängt. Auch das musste ich „lernen“.
      Also melde Dich einfach bei mir per Mail.

      Über die DNX´er kann ich Dir gerne etwas erzählen. Du findest aber auch viel Information in meinem Artikel unter
      http://weltenabenteuer.de/dnx-in-berlin/

      Liebe Grüße, Achim

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.