update_1

Update 1

Während ich im ersten Teil dieses Artikels über den Start geschrieben habe, widme ich mich heute dem Thema “ Abschied“

„Scheiden tut weh“


Gefühlsmäßig war alles noch soooo weit weg…doch der Tag X ist angekommen!
Mit dem Zug ab zum Flughafen. Dort die Zeit mit Kaffee und netten Gesprächen mit den Lieben, die mich verabschiedeten, verbracht.

Alles noch ganz locker !


Die Zeit läuft und der Check in steht bevor.
Jetzt die Verabschiedung. Das „Lockere“ weicht. Es tut weh. Es fühlt sich an, als ob man was ganz wichtiges verliert. Doch nicht alles so cool…“und mal eben durch die Welt ziehen!“

Tausend Gedanken im Kopf und mit einem „flauen Gefühl“ im Bauch ist der Check in erledigt.
Jetzt noch durch den Zoll und noch schnell „winken“ bevor mich die Menschenmenge mitreißt. Das letzte Mal ein Augenkontakt!

Mit einem Kloß im Hals und feuchten Augen gehe ich zum Terminal.
Ok, jetzt muss ich erst einmal abschalten. Das gehört nun mal dazu.

Abschied schmerzt nun mal.

Schön, das es bei meiner Verabschiedung Menschen gibt, die mir soviel bedeuten.
Ok…Gedanken sammeln, dass ja nichts schief geht.

Alles am Mann ? Ausweis, Ticket usw.
Ab in den Flieger…auf geht’s über Kiev nach Dubai.
Im Flugzeug lernte ich ein nettes Pärchen kennen (Olga und Tommy). Schöne Gespräche, habe selten so gut mit „Fremden“ gesprochen.

Angekommen in Kiev ging es dann los. Mit meinem Englisch „for run a way“ versuchte ich im Transit das nächste Ticket zu bekommen. Klappte auch! Ein dank noch mal an die netten Zwei neben mir… für die Hilfe….grins.

Ich muss dazu sagen, dass ich mein Englisch vor über 30 Jahren „erlernte“ und kaum gebrauchte. Jetzt habe ich genug Zeit und Gelegenheiten alles nachzuholen.

Vieles hat sich heute für mich geändert.
Ich springe gerade in ein kaltes Wasser der unterschiedlichen Kulturen und gleichzeitig kämpfe ich mit Sprachbarrieren.

Aber genau so muss sich für mich ein Abenteuer anfühlen.

Bis die Tage……Achim

Nachtrag !
Von Dubai aus brach meine ganze Planung zusammen. Ich wollte erst nach Indien.

Warum das alles nicht klappte, und ich jetzt in Nepal bin, erfährst Du in meinem Update Teil 2 !
Ich verspreche Dir eins, es wird hart !!!

Also freue Dich auf das Update.
Trage Dich „rechts“ in den Newsletter ein, damit Du es nicht verpasst.

Kommentare (25) Schreibe einen Kommentar

  1. Hey Achim,
    es denken viele in der Alten Kaffeerösterei an dich und verfolgen dein „Abenteuer“….
    Ja Abenteuer hören sich erstmal gut an, fühlen sich aber dann ganz anders….vor allem wenn man auf unbestimmte Zeit alles zurück lässt und „heimatlos“ seinen Weg sucht.
    Viel Glück und ganz viele nette Menschen wünsch ich dir für deinen Weg!

    LG
    Bruno

    Antworten

    • Hi Bruno,
      schöne Wort. Ja es ist nicht einfach und „irgendwie“ hart. Ich kann es auch noch alles nicht begreifen was hier abgeht.

      Liebe Grüße
      Achim

      Antworten

  2. Hey mein lieber …..man taucht in eine andere Welt , aber du wirst dich daran gewöhnen …schön daran teilhaben zu können :-)))
    Liebe Grüße Manuela

    Antworten

    • Hi Manuela,
      ja das ist eine echt andere Welt.
      Freut mich wenn du „dabei“ bist!

      Liebe Grüße
      Achim

      Antworten

  3. Hi Kleiner,
    wir sind auf jeden Fall alle bei Dir!!! Es ist nun Tag 6, ein Tag auf den noch viele Abenteuertage folgen werden und ich glaube ich spreche da für alle, wenn ich sage wir sind echt gespannt welche Abenteuer Du auf Deiner unbestimmten Reise noch erleben wirst und wünschen Dir nur das Beste vom Besten.
    So langsam realisiert man dass das kein Kurzurlaub ist und es fehlt was, wie zum Beispiel „um elf bei Kanne?“ 😉
    Liebe Grüße
    der Olli

    Antworten

    • Hi Olli,
      ja das mit Kanne fehlt mir auch. Aber ich habe genug Ablenkung. Am Montage geht mein Volunteer job los.
      Abenteuer hatte ich schon ein paar. Das werden auch nicht die letzten sein.

      Halt die Ohren steif !!

      Antworten

  4. Hallo Achim ! Jetzt hast Du auch meine E-Mail ich finde es toll das wir uns noch in letzter Minute in Lünen bei Kanne kennen gelernt haben. Wir sprechen ja auch noch die gleiche Sprache. Pass gut auf es gibt nicht nur nette Leute L. G. Michael

    Antworten

    • Hi Michael,
      ja ich gebe schon acht. Bis jetzt bin ich ja noch in ziemlich „sicheren“ Ecken 🙂

      Antworten

  5. Guten Tag Herr Keil
    ich verfolge Ihre Reise und wünsche Ihnen viele Begegnungen mit weiter netten
    Menschen. Viel Glück bei Ihren Abenteuern und passen Sie gut a
    auf sich auf.

    Antworten

  6. Hey mein Großer,

    Ich hoffe es ist alles so wie du es dir Gewünscht hast …
    Du wirst viele neue Dinge kennen lernen die du für dein weiteres Leben bestimmt mal gebrauchen kannst 😀
    bald werden wir beide uns mal wieder sehen und ich freue mich jetzt schon riesig dich ganz fest zu umarmen <3

    Dein Sohn <3

    Antworten

    • Hi Kleiner! Kann ich das überhaupt noch sagen bei 2 Meter ? …..grins
      Ich habe jetzt schon einiges „erlebt“ was ich für mein weiteres Leben gebrauchen kann.
      Die Zeit wird kommen, das wir uns wieder sehen. Und wenn alle Stricke reißen kommst Du mich besuchen…… da wo ich gerade bin 🙂

      Habe dich lieb …. Papa

      Antworten

  7. Hallo Achim
    Wuensche dir viel Glueck bei deinem Abenteuer.Verfolge gespannt deine Berichte.Gruss auch von Frank Schmitt.
    Bis die Tage Jochen Koester

    Antworten

    • Hi Jochen,
      schön was von Dir zu hören und super das Du dabei bleibst.
      Grüße Frank mal lieb zurück.

      Gruß
      Achim

      Antworten

  8. Hallo Achim, ich wünsche dir herrliche Abenteuer, interessante Begegnungen und viel Glück. Ich verfolge gespannt und neugierig deinen Weg, sowie deine Komentare… Liebe Grüße Brigitte

    Antworten

    • Hi Brigitte,
      schön was von Dir zu „lesen“ und toll das Du -dabei- bist 🙂

      Und wenn Du mal die Nase voll hast kommst Du mich einfach besuchen 😉

      Viele liebe Grüße auch an den Rest der -Truppe-…. grins

      Antworten

  9. Pingback: Abenteuer pur. Verpasse nicht den Start!

  10. Hallo Achim,
    hier sind die 2 aus dem Flugzeug!
    Wir verfolgen gespannt deine Reise und freuen uns das es dir gut geht!

    Tommy hat in Moldawien einen Kulturschock erlitten aber er war tapfer und hat noch nie so gesund gelebt. ;))

    Liebe grüße
    Olga und Tommy

    Antworten

    • Hi Olga,
      echt klasse was von euch zu hören. Ich kann Tommy nur zu gut verstehen. Als ich in Nepal angekommen bin erlitt ich auch einen Kulturschock.
      Also Tommy, Hut ab! 🙂 Ich denke mal Moldawien ist noch 100 mal heftiger. Da dreht das „Hirn“ von einem Europäer regelrecht durch.

      Aber jetzt seit Ihr ja wieder in der gewohnten Umgebung.

      Lasst mal wieder was von euch hören !!!

      Liebe Grüße
      Achim

      Antworten

  11. Hi Achim,
    hier in Lünen ist es mal wieder ein wenig öde. Ich wünsche Dir dagegen aufregende Eindrücke und viele liebe, nette und aufgeschlossene Menschen in der Welt da draussen. Wenn Du wieder zuhause bist, wirst Du immer dies weiter in Dir tragen, bis es dann wieder los geht….
    LG Achim 🙂

    Antworten

    • Das ist ja mal cool, ein Namensverwandter!
      Darum geht es mir auch. Die Erinnerungen werde ich immer in mir tragen.
      Und das ist das größte Geschenk was ich von dieser Reise mitbringen werde.

      Liebe Grüße
      Achim

      Antworten

  12. Hey Achim,
    auch die Hexe aus Lünen vermisst die ganz doll..
    ich vermisse dein schelmisches Lachen und deine frechen -sprüche:-)

    lg Birgit

    Antworten

  13. Hallo Achim . Ja das glaube ich das es Dir am Flughafen etwas komisch wurde ,denn jetzt wurde es ja Ernst. nicht mehr nächste

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.